International, Skinial Info

Skinial ist Mitglied in der „European Society of Tattoo and Pigment Research“

Teilnahme an der ECTP 2015
Teilnahme an der ECTP 2015

Tattoos sind mittlerweile in allen gesellschaftlichen Kreisen angekommen. Man sieht sie überall in den westlichen Ländern, sogar mit wachsender Popularität. Je nach Land sind bis zu 25% der gesamten Bevölkerung tätowiert, Tendenz weiter steigen.

Aufgrund der Ursprünge und Herkunft von Tätowierungen war das Verhältnis von Tätowierten, Tätowierer, der Tattooindustrie und Behörden sowie Wissenschaftlern auf der anderen Seite in der Vergangenheit eher problematisch. Seit einigen Jahren und auf Initiative von Prof. Jorgen SERUP (Dermatologische Abteilung des Bispebjerg Universitätshosptials von Kopenhagen, in Dänemark) gelingt es zunehmend alle Parteien europaweit an einen Tisch zu bekommen. Die European Gesellschaft für Tattoo und Pigmentforschung, deren Präsident Prof. SERUP ist, dient dabei als Medium die teilweise völlig unterschiedlichen Interessen zusammen zu bringen und gegenseitiges Verständnis und Aufklärung zu betreiben.

Skinial's Mitgliedschaftszertifikat
Skinial’s Mitgliedschaftszertifikat

Die Gesellschaft und deren Mitglieder forschen an und publizieren wissenschaftliche Studien, erstellen unabhängige Gutachten und vermittelt der medizinischen Gemeinschaft aber auch anderen Interessensgruppen neue Erkenntnisse der Tattooforschung aus unterschiedlichen Fachgebieten. Dies betrifft auch die Herstellung, den Vertrieb und Verkauf von sicheren Tattoofarben. Gemischt professionelle Arbeitsgruppen erstellen Projekte, erarbeiten Handlungsanweisungen und Veröffentlichungen, die sogar von der Europäischen Kommission mit großer Aufmerksamkeit verfolgt werden.

Skinial bringt hierbei seine Expertise als neues, natürliches Tattooentfernungskonzept ohne Laser ein, als Alternative zu den noch dominierenden Laser Herstellern. Es gibt tätowierten Personen erstmalig die Möglichkeit unter mehreren Methoden der Tattooentfernung auswählen zu können. Darüber hinaus vereinfacht die Mitgliedschaft im ESTP es Skinial Vergleichsstudien der beiden Methoden und der Nebenwirkungen der Tattooentfernung wissenschaftlich zu untersuchen und die Ergebnisse zu veröffentlichen.

Frankfurt, in July 2015

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage des ESTP: http://www.estpresearch.org

Kommentar verfassen